Video_Kill Bill, Vol. 2

Der blutige Pfad Umas

Ob nun der Tiger- oder Kranichstil über die Adlerklaue triumphieren, wird in Teil zwei rund um die Braut, die fest hinhaut, verraten.    20.09.2004

Tarantinos Rachemär, zweite Hälfte: Worum es in "Kill Bill" geht (eh nicht viel), braucht wohl nicht mehr erklärt zu werden. Die Fortsetzung zum stilisierten Abschlachtspektakel suhlt sich einerseits für das Showdown mit dem großen Bill in traditionellen Chop-Socky-Sequenzen, und fährt für die Beseitigung des gescheiterten Mr. Cool Michael Madsen andererseits mit einer Extraportion Italowestern-Reminiszenzen auf.

Gerade die Kampfsportszenen ließen die Herzen eingefleischter Shaw-Brothers-Fans höher schlagen. Immerhin mimt Gordon Liu Chia-hui (a.k.a. Lau Kar-fei, bereits zu Chang Chehs Zeiten gern gesehen) den hundsgemeinen Pai Mei, der die rachsüchtige Braut in spe im traditionellen Kung-Fu unterweist. Dabei bringt er ihr natürlich die "Ten-Point Palm - Exploding Heart Technique" bei, mit der sie Kung-Fu-Carradine letztlich auch ins Jenseits befördern kann. Und wo, bitteschön, bekommt man sowas im zeitgenössischen Kino noch zu sehen?

Waren Tarantinos Filme bisher stets als Kassenschlager angelegt, so gelang es dem postmodernen Regisseur mit "Kill Bill" erstmals, eine eigene Mythologie zusammenzubasteln. Diese gründet zwar großteils wieder auf Versatzstücken von bereits Dagewesenem, doch beschränkte sich die Kentnis des Quellmaterials, wie Tintin meint, "auf eine Handvoll Eingeweihter", - inzwischen kennt wohl jedes Kind den Namen Hattori Hanzo.

Die Bildqualität läßt, wie schon bei "Vol. 1", keine Wünsche offen - und auch der Ton kann sich hören lassen. Als Bonus-Features gibt es diesmal wieder ein "Making of", das sich leider als weit Promotion-lastiger als sein Vorgänger outet. Ein knapp zehnminütiger Auftritt von Robert Rodriguez´ Hobby-Band Chingon macht dies allerdings wieder wett, geben die Mariachis doch ihre herrliche "Malaguena Salerosa"-Interpretation zum Besten. Ebenfalls dabei ist eine "Deleted Scene" mit Michael Parks, den man bisher nur in Trailer-Einstellungen zu Gesicht bekam. Somit wäre die erste DVD-Runde in Sachen Bill-töten erfolgreich überstanden, und man darf gespannt sein, in welcher Form und mit welcher Ausstattung der unterhaltsame Dreistünder in Zukunft wiederveröffentlicht werden soll - mehrere Versionen wurden bekanntlich von Anfang an angekündigt. Über ein hierzulande demnächst anstehendes Box-Set wird auch schon gemunkelt.

Jürgen Fichtinger

Kill Bill, Vol. 2

ØØØØ


Buena Vista Home Entertainment (USA 2004)

DVD Region 2

ca. 131 Min. + ca. 35 Min. Zusatzmaterial, dt. Fassung oder engl. OF wahlweise mit UT (DTS/DD5.1)

Features: Making of, Live-Performance von Chingon, Deleted Scene

Regie: Quentin Tarantino

Darsteller: Uma Thurman, Michael Madsen, Gordon Liu u. a.

 

Links:

Kommentare_

Kommentar verfassen

Video
Blu-ray-/DVD-Tips 4/2014

Blaue Ruinen und heilige Berge

Es knallt, es kracht - und es wird esoterisch. Zücken Sie die Fernbedienungen und lehnen Sie sich für unsere Heimkinoempfehlungen gemütlich im Fernsehsessel zurück.  

Video
Blu-ray-/DVD-Tips 3/2014

Bye, bye, A.I.?

Der große, böse Wolf kommt neuerdings aus Israel, Roy Battys Low-Budget-Nachfolgerin dafür aus Großbritannien. Dazwischen tummeln sich die Anarcho-Trickfilmfiguren Ren und Stimpy, US-Sexualforscher sowie jede Menge Genrekost.  

Video
Blu-ray-/DVD-Tips 2/2014

Schau mir in die Augen, Kleines!

Lernen Sie, wie man am besten durch Drogen reich wird. Sehen Sie zu, wenn Orson Welles mit Charlton Heston Schlitten fährt. Oder reisen Sie mit den Mystic Knights of the Oingo Boingo per Anhalter durch die Heimkino-Galaxis.  

Video
Blu-ray-/DVD-Tips 1/2014

Plasma an!

Arm gegen reich, Profitgier gegen Rückgrat - und natürlich jede Menge Blei: unsere aktuellen Heimkinoempfehlungen sind angerichtet.  

Video
DVD-Tips 12/2013

"Do I feel lucky?"

"Well, do ya, punk?" Eine amerikanische Doku widmet sich dem Verfasser dieser Zeilen. Wem das nicht gefällt, der darf mit Quentin Dupieux Hundefänger spielen oder den Fernsehabend mit Dr. Lecter verbringen. Wohl bekomm´s!  

Video
DVD-Tips 8/2013

Halali im Heimkino

Mel Gibson ist auf der Flucht, Sly Stallone auf der Jagd - während Michael Shannon und Chloë Sevigny den Finger stets am Abzug haben und Kevin Spacey im Weißen Haus nicht nur die Puppen tanzen läßt.