Akzente_Roovie - The Rookie Movie Festival

Das war ROOVIE 2016

"Film ab!" hieß es am 6. Oktober im Schikaneder-Kino & -Café. Im Rahmen des ROOVIE Movie-Festivals wurde dort die nächste Generation der Tarantinos und Hitchcocks präsentiert. Alles in allem ein gelungener Abend mit toll inszenierter Performance und feiner Aftershow ...    02.11.2016

Die Filme der jungen Medienschaffenden der Lehrlingsschmiede Weidinger & Partner spielten an diesem Abend die Hauptrolle. Gezeigt wurden vier Kurzfilme von 12 bis 20 Minuten Länge sowie der Siegerfilm des Vorjahres, SYM BIOS, der beim Publikum für gruselige Flashback-Momente sorgte.

Von der ersten Minute an ging es heiß her - mit dem Film CRAVING, der mit einem sehr guten und authentischen Antagonisten überzeugte. Danach folgte LAST LIGHT, das trotz dramatischer Rückschläge bei der Produktion das Licht der Leinwand erblickte. Weiters bekam das Publikum NOPE zu sehen - ein sehr humorvolles Werk mit einer guten Darstellerkombination im Stil von Dick und Doof und deshalb für mehr als einen Lacher gut.

Der "Star" des Abends, der seiner Favoritenrolle durchaus gerecht wurde, war der Film von Project Lens Flare. Unter dem strengen und perfektionistischen Auge des Regisseurs und Vorjahressiegers Marek Vesely errangen er und sein ebenso ehrgeiziges Team mit dem Film DIE KLARTRAUM-METHODE auch heuer wieder den Sieg. Die wunderbare Atmosphäre, stimmige Story und hervorragende Besetzung des professionellen Werks überzeugten nicht nur die Jury.

Im großen und ganzen war das Festival ein Erfolg; die Veranstalter bedanken sich herzlichst bei allen Unterstützern, die geholfen haben, das diesjährige Filmerlebnis zu ermöglichen.

Trotzdem: "Nach dem Spiel ist vor dem Spiel." Man darf sich also bereits darauf freuen, daß das ROOVIE-Movie-Festival auch nächstes Jahr wieder die Leinwand erobern wird. Dann wird es allerdings - nach dem Motto "Bigger is better" - definitiv eine offene Ausschreibung und damit auch mehr Teilnehmer geben. Genauere Informationen werden in den kommenden vier bis sechs Wochen bekanntgegeben.

Geduld zahlt sich aus ...

Bericht: Nikola Binder/ROOVIE-Team

Kommentare_

Kommentar verfassen

Termine
Blood on Méliès Moon: Film + Gespräch

Reise zum Kino-Mond

Ein Fest für Freunde des italienischen Genrefilms: Regisseur Luigi Cozzi ist zu Gast in Österreich und stellt in St. Pölten seinen neuen Film "Blood on Méliès Moon" vor.  

Kino
Film-Tips März 2017

Charlie und die Exploitation-Fabrik

Der Tod der Sechziger (noch in den Sechzigern), der Riesenaffe als Prophet einer monströsen Kinozeit, der Gourmettempel als Werkstatt der Nutzlosigkeit und eine österreichisch-englische KGB-Spionin: Kino im März.  

Akzente
Aussteiger

Freigespieltes Leben

Alles oder nichts: Glücksspiel ist jetzt nicht mehr nur ein Busineß für die Veranstalter, sondern auch für unzählige Profi-Gambler, die sich ihr Einkommen im Internet verdienen.  

Akzente
Mit der Kraft der Sonne

Setzt die Sonnensegel!

Der Winter 2016/2017 macht selbst Freunden der kalten Jahreszeit zu schaffen. Dauerfrost, trüber Himmel und Glatteis sorgen dafür, daß man sich nach der Sonne sehnt - wie das schon die ältesten Weltkulturen taten.  

Akzente
Hell or High Water

Hat "Hell or High Water" gute Chancen bei den Oscars?

Das Genre der Wildwestfilme ist eines, das immer wieder Gefahr läuft, zur Selbstparodie zu werden - doch vergangenes Jahr kam mit "Hell or High Water" ein Film heraus, der die Gattung wieder neu belebt.

 

Kino
Film-Tips Februar 2017

Mörderische Wellness

Zombies, Profikiller, Mafia, ein Zauberberg des Grauens und der neue Verhoeven: Im Februar-Kino spielt´s Granada!