Akzente_Olympisches

Ein Rückblick auf die Olympischen Spiele in Rio

Nachdem sich die Aufregung um die Olympischen Spiele in Rio nun etwas gelegt hat, ist es an der Zeit, auf den Event zurückzublicken. Welche Überraschungen gab es bei den einzelnen Disziplinen, und wie hat es die brasilianische Stadt geschafft, die Organisation trotz vieler Probleme zu bewältigen?    19.09.2016

Trotz der glamourösen Eröffnungsfeier und der spektakulären sportlichen Leistungen war das Stadion oft nur halb gefüllt, was vielen sicherlich schlecht in Erinnerung bleibt.

Ob es an den hohen Ticketpreisen, der Gefahr durch den Zika-Virus oder der stagnierenden Wirtschaft Brasiliens lag, läßt sich nicht genau einschätzen. Es wurde jedoch deutlich, wie wichtig es für eine Nation ist, sicherzustellen, daß die geeignete Infrastruktur gegeben ist, um eine so große Aufgabe wie die Organisation der Olympischen Spiele stemmen zu können.  

 

Trotz der besagten Probleme gab es aber auch viele Highlights. Usain Bolt hat wieder einmal unter Beweis gestellt, daß er der vielleicht größte olympische Sportler aller Zeiten ist.  

Die 72 österreichischen Athleten, die nach Rio gereist waren, hatten weniger Glück. Dennoch waren Thomas Zajac und Tanja Frank besser als erwartet und konnten eine Bronzemedaille im Segeln holen.

Ebenfalls beeindruckende Leistungen zeigten Lukas Weißhaidinger im Diskuswerfen und Corinna Kuhnle im K-1-Kanu-Slalom. Und obwohl Bernadette Graf im Judo-Finale weniger Glück hatte, könnte sie die neue Hoffnungsträgerin für die nächsten Olympischen Spiele in Tokio 2020 werden.  

 

Aber damit dem Event in Tokio auch wirklich nichts mehr im Weg steht, muß definitiv dafür gesorgt werden, daß die Doping-Skandale abnehmen, die die Begeisterung für die Welt des Sports in letzter Zeit etwas getrübt haben.

Die Tatsache, daß Medaillengewinner auf dem Podest wegen Doping-Beschuldigungen ausgebuht wurden und viele russische Athleten nicht antreten durften, hat viele sportliche Disziplinen in ein schlechtes Licht gerückt.

Dennoch zeigen die derzeit stattfindenden Paralympischen Spiele in Rio, daß große sportliche Leistungen auch unter erschwerten Bedingungen erzielt werden können. Die Olympischen Spiele sind wahrlich faszinierend.

(Photos: beigestellt)

Kommentare_

Kommentar verfassen

Kino
Film-Tips Februar 2018

Im Rampenlicht

Daniel Day-Lewis macht als Schuster Pause und wagt sich wieder vor die Kamera. James Franco gibt einen mehr als belanglosen Filmemacher. Jeremy Renner ermittelt im Indianerreservat - und auch sonst spielt das Februar-Kino interessante Stückerln. Prüfen Sie es selbst nach. Oder glauben Sie uns einfach.  

Akzente
Digitalisierung

Spion im Schlafzimmer

Die zunehmende Digitalisierung schürt neue Ängste. So praktisch neue Geräte wie smarte Fernseher oder der berühmte Kühlschrank mit Lebensmittel-Bestellfunktion auch sein mögen - fast niemand ahnt, was mit den gesammelten Daten wirklich passiert.  

Kino
Film-Tips Jahreswechsel 2017/2018

Ruhe im Saal!

Die Jedi-Ritter reiten wieder. Liam Neeson pfeift auf die Macht und verteilt stattdessen gekonnt Faustwatschen. Dazwischen huldigt man dem großen P. T. Barnum und wärmt Horror in Serie auf.  

Akzente
Eurogrand

Pech in der Liebe ...

Natürlich ist dies ein Promotion-Artikel - irgendwie müssen wir ja schließlich auch unsere Kosten decken. Und Glücksspiel ist bekanntlich eines der wenigen Dinge im Internet, die Gewinn machen. Schön langsam scheint sich diese Weisheit aber auch im wirklichen Leben zu bewähren.  

Akzente
Casino-News

Glückssucher

Wer es nicht nach Las Vegas oder in ein großes Fernseh-Pokerturnier schafft, kann auch im Internet versuchen, Fortuna auf seine Seite zu ziehen. Stellt sich nur die Frage: Wie findet man das beste Online-Casino?  

Akzente
Sommerferien

Eine Pause in Ehren ...

... kann niemand verwehren. Deshalb verabschieden wir uns ohne viele Worte in die Sommerpause. Aber wir kommen wieder. Versprochen!