Akzente_Jazz und Spiel

Was ist Jazz?

Als Louis Armstrong, der König des Jazz, die im Titel erwähnte Frage von einer Lady gestellt bekam, antwortete er: "Wenn Sie nicht wissen, was Jazz ist, kann ich es Ihnen auch nicht erklären." Das liegt wahrscheinlich daran, daß es bei Musik nicht um Definitionen, sondern um Gefühle geht.    17.07.2020

Wer zum ersten Mal Jazz hört, hat sofort das Gefühl, daß hier nicht nur eine andere Art Musiker am Werk ist als im computergesteuerten Pop-Radio, sondern daß er einen anderen Stil, eine andere Art Musik erlebt. Jazz vermittelt ein besonderes Gefühl von Freiheit - musikalische Freiheit. Aber warum?

Der herausragende Jazz-Bandleader Duke Ellington erfand den Titel "It Don´t Mean a Thing If It Ain´t Got That Swing". Und er erklärte, was Swing ist - nämlich die in Harlem geltende Bezeichnung für den Rhythmus. Der Rhythmus im Jazz ist besonders pulsierend. Jeder Rhythmusschlag ist wie eine Welle. Später tauchte im Jazz das Wort "Beat" auf, um den Rhythmus zu umschreiben. Dies ist offensichtlich auf die rhythmischen Trommelschläge zurückzuführen - die bloße Verwendung der Trommel als Rhythmusinstrument trat in den Ländern der Ersten Welt zuerst im Jazz auf (und verbreitete sich erst später auf alle Arten populärer Musik). Da die Jazzkünstler aber auch auf Blasinstrumenten spielten, begannen sie, melodische Linien zu spielen, die anders waren als die in der europäischen Musik - eben mehr an den Beats orientiert. Wenn Sie mehr Musik im Leben wollen, die so spielerisch ist wie Jazz, dann probieren Sie MrBet Casino Online Echtgeld.

 Übrigens gibt es noch ein Merkmal von Swing. Der frühe Jazz wurde von einem "Eins-zwei"-Rhythmus dominiert. Die Schlagzeuger im Jazz (gefolgt von anderen Musikern, vor allem den Blasinstrumenten) begannen, den zweiten Takt und später - in der vierteiligen Version - den dritten und vierten Takt zu betonen. Duke Ellington sagte, daß Swing der Moment des Rhythmus ist, in dem Sie hüpfen, schwingen oder mit den Fingern schnippen.

Bei Jazzkonzerten kann man oft hören, wie die mit Rhythmus infizierten Hörer anfangen, im Takt der Musik zu klatschen, aber nicht beim zweiten und vierten Takt. Auch diese Verschiebung der Betonung (aber nicht nur sie) erzeugte dieses Gefühl der Freiheit - der rhythmischen Freiheit, die nur dem Jazz innewohnt. In Ihrer Freizeit können Sie als freier Mensch auch eine gängige Variante ganz anders gearteter Spielfreue ausprobieren.

Wenn das gesamte Orchester von diesem einzigartigen pulsierenden Rhythmusgefühl durchdrungen ist, entsteht natürlich ein einzigartiger musikalischer Eindruck. Es ist kein Zufall, daß die Zeit der großen Popularität von Jazzorchestern oder Big Bands als Ära des Swing bezeichnet wurde.

Johnny Promotione

Kommentare_

Kommentar verfassen

Akzente
Jazz und Spiel

Was ist Jazz?

Als Louis Armstrong, der König des Jazz, die im Titel erwähnte Frage von einer Lady gestellt bekam, antwortete er: "Wenn Sie nicht wissen, was Jazz ist, kann ich es Ihnen auch nicht erklären." Das liegt wahrscheinlich daran, daß es bei Musik nicht um Definitionen, sondern um Gefühle geht.  

Akzente
Internet-Sportwetten

So funktionieren Sportwetten im Internet

Im Internet gibt es sehr viele verschiedene Buchmacher, bei denen die Nutzer Sportwetten platzieren können. In den vergangenen Jahren sind Sportwetten dank der weltweiten Vernetzung immer beliebter geworden.  

Kino
Film-Tips Juli & August 2020

Rückwärts in der Zeit

Die österreichischen Lichtspieltheater öffnen langsam und zaghaft wieder ihre Tore. In Hollywood läuft die Produktionsmaschine - unter veränderten Vorzeichen - neuerlich an. Ob es sich auszahlt, noch ins Kino zu gehen, verraten Ihnen Peter Hiess und Hans Langsteiner.  

Kino
Film-Tips Mai/Juni2020

Am wilden Fluß

Hans Langsteiner schwimmt gegen den Strom und widmet sich PIDAX und Godzilla. Peter Hiess taucht auf den Grund und fördert echte Heimkinoperlen hervor.  

Kino
Film-Tips April/Mai 2020

Nonnen, Clowns und Saubermänner

Die gute Nachricht: Diesen April stören keine Smartphone-Zombies im Kinosaal. Die noch bessere Nachricht: Unsere aktuellen Tips kommen auf Wunsch sogar in Ihr Wohnzimmer - via Blu-ray, DVD, Videostream oder Download. Energize!  

Akzente
Streaming-Dienste legen weiter zu

Mit der Strömung schwimmen

Wir sagen es ja seit Jahrzehnten: Die altmodischen Mainstream-Medien haben ausgedient. Erst begannen Zeitungen und Zeitschriften massenweise Leser zu verlieren, jetzt muß das Fernsehen - und zwar nicht nur die Staatsfunksender - neuen und attraktiveren Angeboten weichen. Und das ist gut so.