Editorial_EVOLVER-Literaturwettbewerb 2009 - Das Buch

Das Buch der lebenden Toten

Sie fressen Menschenfleisch. Sie schlurfen stöhnend durch die Gegend. Sie stinken nach Verwesung. Und sie sind (nach Romantikvampiren) die derzeit beliebtesten Protagonisten der internationalen Horrorszene: Zombies - was sonst? Fans der Untoten können sich freuen: Demächst erscheinen die besten Beiträge aus dem EVOLVER-Wiedergänger-Literaturwettbewerb als Buch.    19.10.2010

Wir geben’s ja zu: Offiziell ist der Herbstbeginn schon ein paar Tage vorbei, aber die Mühlen des Kleinverlagswesens mahlen eben langsam. Doch jetzt haben wir alle Entscheidungen getroffen, sämtliche Autorenverträge unter Dach und Fach, einen großartigen Illustrator und einen ebenso begabten Coverzeichner gefunden - und stehen kurz davor, die besten 21 (na ja, eigentlich 22) Einsendungen zum EVOLVER-Zombie-Literaturwettbewerb als Buch zu veröffentlichen.

Die Anthologie wird - wie Sie schon am Titel dieses Beitrags erkennen konnten - "Das Buch der lebenden Toten" heißen. (Ja, wir haben auch gestaunt, daß der Titel noch verfügbar war ...). Sie wird zudem ab Ende November bei EVOLVER BOOKS erhältlich sein und ganz offiziell am 28. 11. 2010 im Wiener Lokal rhiz präsentiert werden, nebst einem Konzert der wunderbaren und international beliebten Horrorbilly-Band The Bloodsucking Zombies From Outer Space.

Und hier das versprochene Inhaltsverzeichnis:

 

Cover von Jörg Vogeltanz

Vorwort der Herausgeber Thomas Fröhlich und Peter Hiess

untote S/W-Illustrationen von Timo Grubing

 

Simon Saier - Tagebuch 2901

David Grade - Samstag

Frank Schweizer - Mörkellaver

Ingrid Kaliner - Der schöne Tom

Torsten Scheib - Mr. Z

Lothar Nietsch - Ronnies Vorrat

Marc Wiswede - Zombie-Samurai

Ruth Kornberger - Im Wald, allein

Natalie Veith - Sepia

Sören Steding - Frederika und der kleine Zombie

Marlene Geselle - Urnen aus Stahl

Bettina Ferbus - Für den Fleiß der Preis

Raouf Khanfir - Sand

Stefanie Lasthaus - Wiedervereint

Michael Zandt - Nazi Zombie Holocaust

Katja Kulin - Die perfekte Lösung

Kai Seuthe - Herzensangelegenheit

Frank M. Vermeer - Unsterblich

Ruth Reuter - Zombielose Nächte

Claudia Lampert - Wunder mit Zwischenschritten

Tobias Egle - Nachzehrer

 

Und außer Konkurrenz (weil zu lang, aber trotzdem so gut, daß wir nicht anders konnten...) als "Download Content", wie man heutzutage sagt:

 

Philipp Schaab - Das Schamanenerbe

 

Autoren-Biographien

 

 

Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei allen Autoren und -innen, die mitgemacht haben - und natürlich auch bei den Juroren, die von ihrer schwierigen Aufgabe, 249 (!) Einsendungen fair zu beurteilen, an den Rand des Grabes und darüber hinaus getrieben wurden. Übrigens ist es uns gar nicht leichtgefallen, unsere Auswahl auf 22 Kurzgeschichten zu beschränken. Wahrscheinlich wären ja 35 oder 40 Beiträge für diese Anthologie geeignet gewesen, aber das ist eben alles eine Geldfrage. Also haben wir uns auf die Durchschnittswertung der fleißigen Juroren sowie unsere eigenen Vorlieben als Herausgeber verlassen und schweren Herzens manche Lieblingskinder verstoßen ...

Wer wissen will, wie und warum die ausgewählten Geschichten es geschafft haben; wer schon lange mit Spannung auf das Ergebnis unseres Wettbewerbs gewartet hat; wer immer schon erfahren wollte, wie man sich als Untoter bzw. Zombiejäger fühlt; und wer einfach eine wirklich gelungene Kollektion deutschsprachiger Zombie-Stories lesen will, muß nur noch ein paar Wochen abwarten - dann kann er "Das Buch der lebenden Toten" in Händen halten. Und vielleicht zu Weihnachten all seinen Lieben (ob sie nun leben oder nicht) auf den Gabentisch legen.

Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kaufen Sie dieses Buch!

 

Viel Spaß beim Lesen wünschen

Thomas Fröhlich & Peter Hiess

EVOLVER-Redaktion

Das Buch der lebenden Toten

EVOLVER BOOKS


ca. 230 Seiten, € 12,80

erhältlich ab 28. 11. 2010
Links:

Kommentare_

Kommentar verfassen
Michael - 31.10.2010 : 18.40
Wird es das Buch dann auch im "Mainstream"-Buchhandel geben (also z.B. bei Thalia)?
Peter Hiess - 01.11.2010 : 09.31
Nur, wenn der Mainstream-Buchhandel welche bei uns bestellt. Ansonsten unter http://www.evolver-books.at oder bei amazon.de
Alles Liebe, Peter Hiess (einer der Verleger)
Katharina Boehme - 29.11.2010 : 15.31
Tolles Cover!
Mord & Musik - 04.12.2010 : 08.55
Buch ist bei mir auch lagernd, ebenso Nazi Island Mystery
Peter Hiess - 04.12.2010 : 20.13
Ja, genau und erfreulicherweise. Wer also eine schöne Krimi- und Phantastikbuchhandlung in Wien aufsuchen will:

Mord & Musik
Lindengasse 22
A-1070 Wien
Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 14:00–18:45 Uhr
Sa: 11–16:45 Uhr
Tel.: (01) 990 65 06

Kino
Film-Tips Juni 2016

Fleisch und Blut

Das Wiener Filmmuseum widmet dem "Mad Dutchman" Paul Verhoeven eine längst überfällige Retrospektive. Shane Black liefert Siebziger-Jahre-Action und Hou Hsiao-hsien gepflegte Eastern-Unterhaltung. Dazwischen gibt es jede Menge Zombies und Josef Hader als Stefan Zweig.  

Kino
Film-Tips Mai 2016

Gewissensfragen

Wo wohnt das Böse heutzutage? Immer noch in kreuzbürgerlichen Haushalten, wo sich total vergreiste KZ-Schergen verstecken? Draußen im Wald, wo die Hexen und Satanisten auf gute Christen lauern? Oder in den Mafiastrukturen, die heute die Politik ersetzt haben? Wer im Mai ins Kino geht, kann sich selbst eine Meinung bilden - muß aber nicht.  

Kino
Film-Tips April 2016

Blühender Blödsinn

Ein verbotener Raum voll irrer Ideen, ein Egoshooter im Kino, ein Schachturnier als internationaler Großkonflikt, Goebbels als Liebhaber und ägyptische Götter im Action-Genre. Der April macht wirklich, was er will. Auch im Kino.  

Kino
Film-Tips März 2016

Kalauer, KZ und Kommunisten

Borat als Möchtegern-Spion, Oscar-Preisträger und solche, die es mit den bekannten Schmähs werden wollen - und kostenlose Energie für alle. Je vernetzter die Welt wird, desto bekannter kommt einem vieles vor. Auch diesen März im Kino.  

Kino
Film-Tips Februar 2016

Zum Totschlagen

Michael Moore hievt seine Zentner wieder durch die Weltgeschichte. Ryan Reynolds trägt diesmal Rot statt Grün. Und Ben Stiller holt Zoolander aus der Klamottenkiste. Kurzum: Augen zu und durch - oder Sie sparen sich den Ausflug ins Kino gleich.  

Akzente
Winterurlaub 2015/2016

Up up and away!

Schon wieder ist ein ganzes Jahr fast vergangen. Genau der richtige Zeitpunkt, um sich auf den Reserveschlitten von Santa zu begeben und dem bärtigen Herrn gen Nordpol zu folgen, um dem heimatlichen Silvesterirrsinn zu entgehen.