Termine_Ausstellung: Edith Richter & Christine Todt

"woman´s secret"

Ob Barbie-Puppen, Büstenhalter oder fiktive Romanzen - man mutet Frauen alle möglichen Klischees zu. Interessant wird´s aber dann, wenn sie selbst mit diesen Klischees künstlerisch arbeiten. Zwei Österreichinnen präsentieren in ihrer Ausstellung gezeichnete und genähte Graphiken, Photos und Objekte.    07.10.2013

Was verbindet die Künstlerinnen Edith Richter und Christine Todt? Ihre Leidenschaft gehört der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Thema Frausein in all seinen Facetten. Geheimnisse werden preisgegeben und hinterfragt, scheinbar Verborgenes wird sichtbar gemacht. Das Ergebnis ist Kunst, die aufmerksam macht auf die Positionierung der Frau jetzt und heute.

 

Edith Richter

 

Ist Barbie ein frauenfeindliches Klischee oder eine Vorreiterin der Emanzipation? Wie auch immer man diese Frage beantwortet - Barbie polarisiert, als Puppe (bzw. die Industrie, die sich um dieses Spielzeug rankt) wie als Symbol.

Barbie ist nicht nur modesüchtig und eine "sexistische Propaganda in pink", sondern verkörpert auch die Sucht der Gesellschaft nach ewiger Jugend, die Uniformierung des weiblichen Körpers in eine idealisierte Wirklichkeit.

Da die Gesellschaft Illusionen sucht, muß die Vergänglichkeit verheimlicht werden. "woman´s secret" ist für Edith Richter ein Versuch, manche Aspekte dieser - auch ästhetischen - Diskussion aufzuzeigen, ironisch übersteigert, verknüpft und in einen surrealen Kontext transferiert. Barbie schlüpft dabei in verschiedene Rollen, krönt sich in "Triumph der Schönheit" zur Göttin und steht im Mittelpunkt verschiedener Szenen, ob als Model oder Venus.

Ist Barbie aufgrund ihrer Proportionen überhaupt lebensfähig? Wohl kaum. In Edith Richters Arbeiten zu "woman´s secret" - Bleistiftzeichnungen, eine Photoserie und Keramikobjekte - mutiert sie in einer Metamorphose zum realen Objekt.

 

 

Christine Todt

 

Die großformatig genähte Graphikserie daydreams and nightmares erzählt Bildgeschichten, die von unterdrückten oder ausgelebten Phantasien, Tagträumen und Alpträumen berichten: junge Frauen, die von imaginären Männerbekanntschaften träumen. Die ältere Freundin, die ihrem Jugendtraum nachtrauert. Das asiatische Mädchen, dem Schlimmes bevorsteht. Das biedere Ehepaar, das die Erfüllung nur noch in Phantasien und Tagträumen findet.

Die Deutung jedoch bleibt offen: "What really happened?"

Christine Todt malt und zeichnet nicht mit Stift und Pinsel, sondern mit Nadel und Nähmaschine. Als Malgrund dienen alte Tischtücher und weißes Leinen. Die Verwendung textiler Materialien und handwerklicher Techniken ist eine adäquate Ausdrucksweise bei dieser frauenspezifischen Thematik. Dekorative Stoffe als Malgrund suggerieren bewußt Zweideutigkeit.

Ergänzend dazu werden gehäkelte BH-Objekte mit absurden, abstrakten Formen gezeigt. Sie wirken wie leere Hüllen und warten auf die Trägerinnen. Sämtliche Modelle sind übrigens tatsächlich tragbar.

EVOLVER-Redaktion

Edith Richter / Christine Todt: woman´s secret


Galerie am Schillerplatz

Makartgasse 1

1010 Wien

 

Dauer der Ausstellung: 15. - 19. 10. 2013

Öffnungszeiten: Mittwoch, 16. - Freitag, 18. 10. von 15 - 19 Uhr, Samstag, 19.10. von 10 - 13 Uhr und von 15 - 19 Uhr

Vernissage: Dienstag, 15. 10. 2013 um 19 Uhr

Begrüßung: Peter Hiess (Autor, Journalist und Verleger)

Einführende Worte: Johanna Jenner, Chefredakteurin der WIENERIN

 

Finissage: Samstag, 19. 10., 17 Uhr - mit einer Lesung von EVOLVER-Herausgeber Peter Hiess (der u. a. aus seinen Kolumnen "Depeschen aus der Provinz" sowie "Keine Panik" lesen wird)

 

(Bildmaterial ©: Edith Richter / Christine Todt)

Links:

Kommentare_

Kommentar verfassen

Akzente
Jazz und Spiel

Was ist Jazz?

Als Louis Armstrong, der König des Jazz, die im Titel erwähnte Frage von einer Lady gestellt bekam, antwortete er: "Wenn Sie nicht wissen, was Jazz ist, kann ich es Ihnen auch nicht erklären." Das liegt wahrscheinlich daran, daß es bei Musik nicht um Definitionen, sondern um Gefühle geht.  

Akzente
Internet-Sportwetten

So funktionieren Sportwetten im Internet

Im Internet gibt es sehr viele verschiedene Buchmacher, bei denen die Nutzer Sportwetten platzieren können. In den vergangenen Jahren sind Sportwetten dank der weltweiten Vernetzung immer beliebter geworden.  

Kino
Film-Tips Juli & August 2020

Rückwärts in der Zeit

Die österreichischen Lichtspieltheater öffnen langsam und zaghaft wieder ihre Tore. In Hollywood läuft die Produktionsmaschine - unter veränderten Vorzeichen - neuerlich an. Ob es sich auszahlt, noch ins Kino zu gehen, verraten Ihnen Peter Hiess und Hans Langsteiner.  

Kino
Film-Tips Mai/Juni2020

Am wilden Fluß

Hans Langsteiner schwimmt gegen den Strom und widmet sich PIDAX und Godzilla. Peter Hiess taucht auf den Grund und fördert echte Heimkinoperlen hervor.  

Kino
Film-Tips April/Mai 2020

Nonnen, Clowns und Saubermänner

Die gute Nachricht: Diesen April stören keine Smartphone-Zombies im Kinosaal. Die noch bessere Nachricht: Unsere aktuellen Tips kommen auf Wunsch sogar in Ihr Wohnzimmer - via Blu-ray, DVD, Videostream oder Download. Energize!  

Akzente
Streaming-Dienste legen weiter zu

Mit der Strömung schwimmen

Wir sagen es ja seit Jahrzehnten: Die altmodischen Mainstream-Medien haben ausgedient. Erst begannen Zeitungen und Zeitschriften massenweise Leser zu verlieren, jetzt muß das Fernsehen - und zwar nicht nur die Staatsfunksender - neuen und attraktiveren Angeboten weichen. Und das ist gut so.