Er galt als Terminator unter den Tennisprofis: Ivan Lendl, auch als "Ivan, der Schreckliche" bekannt, lehrte der Konkurrenz mit seinem harten und präzisen Grundlinienspiel das Fürchten. Dietmar Wohlfart blickt auf die Karriere des tschechischen Ballservierers zurück. mehr

Calypso Craze

Emmerich Thürmer verrät, warum die Welt mehr Calypso-Tracks und Cocktail-Rezepte braucht. mehr

Tout pour le Trash!

Ein Lobgesang auf das Trash-Kino vom Popkultur-Experten Christian Keßler. Film ab! mehr

Wünsch Dir was!

Bestimmen Sie das "Miststück der Woche": Manfred Prescher erfüllt Ihre Leserwünsche. mehr

Werbung

Print
Print-Tips Spezial

Schmauchspuren #35

Wenn Sie nicht gerade in die - wie immer gelungene und ästhetisch ansprechende - Diogenes-Neuausgabe der Krimis von Dashiell Hammett vertieft sind, greifen Sie doch zu neuem Spannungsmaterial. Das Genre ist schließlich stets für Überraschungen gut, ob aus New York oder der Steiermark.  

Stories
Miraculous Mule Interview/Part II

Hellfire - The Miraculous Mule-Story

EVOLVER sprach mit Miraculous-Mule-Frontman Michael J. Sheehy über Spirituals, Sound und Sünde - sowie sechs Alben, die er mit in die Hölle nehmen würde.  

Stories
Miraculous Mule Interview/Part I

Himmel und Hölle

Das trinkfreudige Londoner Trio Miraculous Mule treibt seine Maultiere schwerbepackt mit Satteltaschen voller Rock´n´Roll und Kisten voller Whiskey und Weihwasser durchs finstere Blues-Tal und dampfende Soul-Sümpfe in Richtung Gospel-Jerusalem. EVOLVER sprach anläßlich des aktuellen Albums "Deep Fried" mit Michael J. Sheehy.  

Stories
Nikolas Schreck: Porträt/Part I

Karma-Chamäleon

Er war Bluttrinker, Teufelsanbeter, Deathrock-Musiker, bester Freund des berüchtigtsten Mörders der USA, Magier und Schwiegersohn des Gründers der Church of Satan: Nikolas Schreck. Heute lebt der Mann mit dem vielsagenden Pseudonym in Berlin - und ist gläubiger Buddhist.
Eine Inszenierung in zwölf Akten.
 

Print
Stephen King - Mr. Mercedes

Return of the King?

Ein labiler Ex-Cop, ein durchgeknallter Killer - der neue Roman des Horrorkönigs folgt konventionellen Thriller-Pfaden. Denoch weiß er zu unterhalten.  

Kolumnen
Miststück der Woche III/94 - Leserwunsch #4

The Eagles: "Hotel California"

Wünsche über Wünsche - und mittendrin ein furchtloser Kolumnist, der sich auch waschechter Gassenhauer annimmt. Über die mag durchaus schon alles Erdenkliche geschrieben worden sein. Aber vielleicht nicht alles Unerdenkliche, findet Manfred Prescher. Während er in die Tasten haut, könnt ihr euch übrigens weiter fleißig Lieder wünschen, über die ihr Erbauliches lesen möchtet.