Akzente_r.evolver - Pol Pot Polka

Miss Blanchard, Sie werden gebraucht!

Sie ist endlich wieder da! Nach dreijähriger Geheimmission im Dienste Ihrer Majestät meldet sich die schlagkräftigste Agentin des britischen MI6 mit einem neuen Abenteuer zurück: "Pol Pot Polka", die fulminante Fortsetzung von r.evolvers Trash-Thriller "The Nazi Island Mystery", erscheint im Juni bei EVOLVER BOOKS.    07.06.2013

Drei Jahre ist es her, daß Kay Blanchard die Herzen der Pulp-Fans im Sturm eroberte. Die mit Abstand ungewöhnlichste Mitarbeiterin des britischen MI6 hatte in r.evolvers schundigem Trash-Paperback "The Nazi Island Mystery" einen wahrlich extremen Job zu bewältigen. Auf der Suche nach den Mördern ihres Ex-Kollegen Dr. Braven Dreyer durfte sich die Agentin - ohne Rücksicht auf Kollateralschäden - mit außerirdischen Werwölfen, dubiosen Doppelgängern und sadistischen Nazi-Wissenschaftlerinnen herumschlagen. Und dabei pflasterten nicht nur Leichen ihren Weg. Ohne Beischlaf, Drogen und Rock´n´Roll geht bei sexy Kay Blanchard nämlich gar nichts - soviel Zeit muß sein, genauso wie für eine verrückt gestrickte Story, die neben der obligatorischen Hard-Boiled-Action mit einem fast schon klassischen Whodunit-Ende aufwarten kann. Umso erfreulicher, daß jetzt endlich die Fortsetzung des Abenteuers in die Buchhandlungen (auch die elektronischen) kommt.

 

"Pol Pot Polka" beginnt quasi dort, wo "The Nazi Island Mystery" endet. Quasi deshalb, weil es Kay Blanchard diesmal mit einem besonders heimtückischen Feind zu tun hat: einer Amnesie, die sie gleich zu Beginn einer brandgefährlichen Indochina-Mission heimsucht. Kay sieht sich also nicht nur unversehens mit einer mörderischen Umgebung mitten im Feindesland konfrontiert, sondern vor allem mit der fatalen Situation, daß Sie keine Ahnung hat, welcher Auftrag sie hierhergeführt hat. Damit das alles nicht zu stringent daherkommt, spielt sich das Geschehen in der dekadenten Lifestyle-Hölle Kambodschas ab, wo hinter jeder Ecke sadistische Nazis, mörderische Mutanten, brutale Killer-Nonnen und natürlich die berüchtigten Khmer Rouge lauern. Und Sie alle machen Kay - sehr zum Vergnügen des Publikums - das Leben schwer ...

Der Wiener Pulp-Autor r.evolver, der sich selbst gern als den John le Carré des Trash bezeichnet, hat mit "Pol Pot Polka" ein gewohnt irrwitziges und spannungsgeladenes Netz aus Intrige, Verschwörung und Verrat gesponnen, in dem sich seine Protagonistin zusehends verfängt. Ob es Agentin Blanchard gelingen wird, in letzter Sekunde mit heiler Haut davonzukommen, erfahren geneigte Genre-Connaisseurs noch im Juni bei EVOLVER BOOKS.

Wie das Ganze losgeht, können Sie aber schon jetzt nachlesen - der Prolog und die ersten zwei Kapitel von "Pol Pot Polka" erscheinen ab Montag exklusiv im EVOLVER. Let´s go!

 

Zum Prolog ...

EVOLVER-Redaktion

r.evolver - Pol Pot Polka


EVOLVER BOOKS (Wien 2013)

Links:

Interview: r.evolver

(aus dem EVOLVER-Archiv, 2009)


Anläßlich der EVOLVER-Veröffentlichung von "The Nazi Island Mystery" im neu bearbeiteten "Director´s Cut" traf Dr. Trash den Autor des ersten österreichischen Online-Fortsetzungsromans zum Gespräch.

Links:

Kommentare_

Kommentar verfassen

Kino
Film-Tips Februar 2020

Klingen, Hütten, Unsichtbare

Hans Langsteiner und Peter Hiess führen Sie auch im neuen Jahr vorbei an belanglos gewordenen Strumpfhosen-Superhelden oder Popcorn-Generica. Geschmack und Forschergeist zahlen sich eben aus.  

Akzente
Winterpause 2019/20

As time goes by

Frohes Fest, guten Rutsch - und möge die Macht im kommenden Jahr auf Seite der Richtigen sein! Wir begeben uns zwecks wohlverdienter Weihnachtspause auch heuer in den Winterschlaf und melden uns Anfang 2020 wieder.  

Akzente
Mobile Online Casinos - die Besten auf einen Blick

Gut gespielt ist halb gewonnen

Gaming mit dem Smartphone wird immer beliebter. Aber welche Online-Casinos bieten mobile Gaming an? Und worauf ist dabei zu achten? Wir sorgen dafür, daß Sie keine einschlägigen Tips verpassen!  

Kino
Film-Tips Dezember 2019

Es ist angerichtet

Woody Allen entführt uns - Überraschung - wieder nach New York. Ed Norton übt sich in Tourette. Dwayne Johnson ist ein weiteres Mal reif für die Insel. Und: Weltschmerz aus China. Die EVOLVER-Kinotips für Dezember.  

Akzente
Gewinnen in Malta

Lucky Island

"Malta, die waschen doch alle nur Geld!" So oder ähnlich lauten die Aussagen, die man über die Insel im Mittelmeer immer wieder zu hören bekommen. Das hat natürlich seine Gründe - dennoch ist dieses Urteil mit Vorsicht zu genießen.  

Kino
Film-Tips November 2019

Du riechst so gut!

Peter Hiess und Hans Langsteiner waren für Sie im November-Kino, um ein paar Fragen zu beantworten: Kann Jessica Hausner Science Fiction? Schlafen uns beim "The Shining"-Sequel die Füße ein? Braucht die Welt ein zweites "Zombieland"? Und ist "Marianne & Leonard" auch für Nicht-Cohen-Jünger von Interesse?