Stories_Bastard-Pop/News

News from the Front

Ob man sie Bastard Pop, Mash-Ups oder Bootlegs nennt, ist egal - solange sich die raffiniert gemixten Tracks weiterhin verbreiten. Micky Maaaas berichtet von neuen Entwicklungen.    30.06.2005

Viele Urväter der Bastard-Pop-Bewegung haben sich mittlerweile aus den Tauschforen und Internet-Plattformen zurückgezogen - einige aber haben auch ein paar Schritte nach vorne getan:

Der momentan wohl erfolgreichste Mixer ist der britische DJ Roy Kerr alias Freelance Hellraiser. Nach einer sensationellen Performance am "Glastonbury"-Festival wurde er 2004 von Paul McCartney sogar eingeladen, auflegenderweise dessen Welttournee mit Mash-Ups von Maccas Tunes zu eröffnen. Die Kooperation trug dann weitere Früchte, als gemeinsames Projekt veröffentlichten die beiden unter dem Namen Twin Freaks am 13. Juni ein Doppel-Vinyl-Album mit McCartneys Lieblingssongs in remixter Form.

 

Nachdem Linkin Park und Jay-Z ein bereits illegal existierendes Mash-Up-Album ihrer Hits nochmals selber live einspielten (siehe MTV-Dauer-Nerv-Airplay) und mit dem Bastard-Pop-Hit "Numb/Encore" kräftig absahnen, folgen selbstverständlich weitere Musikanten diesem Beispiel.

Im Rahmen des "AmsterJam"-Festivals am 20. August 2005 in New York werden Künstler wie Garbage, Mos Def oder Bootsy Collins & Fat Joe ihre Hits übereinander performen. Definitiver Höhepunkt wird ohne Frage der gemeinsame Auftritt von Snoop Dogg mit den Red Hot Chili Peppers werden.

 

In den letzten Monaten wurden u. a. folgende CDs vollkommen überarbeitet im Internet zum Download bereitgestellt:

"Mashed Up Whitey" vereint die besten Tracks der beiden Everlast-Alben in überarbeiteter und gemixter Version, "Re-Design Of A Decade" die furchtbarsten Janet-Jackson-Songs in Bastard-Pop-Versionen. Das Projekt "The Beastles" vermischt Tracks der Fab Four mit Geschrei und Gerappe der Beastie Boys. Zirka 15 Jahre nach dem Madchester-Hype erscheint nun der Primal-Scream-Klassiker "Screamadelica" in bearbeiteter Form als "Screamixadelica". Auch ein kompletter Remix des Beatles-Albums "Revolver" ist kürzlich erschienen - unter dem Namen "Revolved" mischte CCC sämtliche Tracks mit Heulern von The Jam, Beck, Madonna und Co. Und das komplette Who is Who der Bootleg-Szene überarbeitete das aktuelle Album der Chemical Brothers. Analog zum Albumtitel "Push the Button" heißt die Alternativversion "Flip the Switch". (Links siehe unten)

 

Wer Bastard Pop live on Stage erleben will sollte kommenden Sonntag, den 3. Juli beim traditionellen Freihausviertelfest erscheinen. Zwischen 19 und 21 Uhr werden dort nämlich die DJs Micky Maaaas (Polaaaar/Zündfunk) und Nelson (Culture X) das Publikum auf den Gehsteigen über verteilte Kopfhörer mit gemixter Musik beschallen. Initiiert wurde das Projekt von Oliver Hangl (Gürtel On Ear). Be There, Don´t Be Square.

Micky Maaaas

Kommentare_

Kommentar verfassen

Stories
Bastard-Pop/Teil 5

Clash of the Titans

Wer dem Bombardement schnulziger Weihnachtslieder entgehen will, dem bietet Micky Maaaas genau das richtige Mash-up-Material - zum Download und bleibenden Genuß.
 

Stories
Bastard-Pop/News

News from the Front

Ob man sie Bastard Pop, Mash-Ups oder Bootlegs nennt, ist egal - solange sich die raffiniert gemixten Tracks weiterhin verbreiten. Micky Maaaas berichtet von neuen Entwicklungen.  

Stories
4. Österreichische Luftgitarremeisterschaft

Funky Chicken griff zum Sieg

Im Rahmen des "Wien rockt"-Clubs fand kürzlich das Finale der 4. Österreichischen Luftgitarremeisterschaft statt. Erstmals konnte sich eine Frau die Bestnoten sichern.  

Stories
Pub Quizes in Wien

Bier trinken und gepflegt klugscheißen

Die in England traditionellen Pub-Quiz-Veranstaltungen erfreuen sich mittlerweile auch in Wien enormer Beliebtheit. Micky Maaaas recherchierte - hat jedoch kein Geld gewonnen.  

Stories
Elvis und die UK Charts

Der schnelle Weg zum Nr.1 Hit

Mit einem Original-Titel aus dem Jahr 1959 landete Elvis Presley kürzlich den 1000. Nr.1-Hit in der Geschichte der britischen Charts. DJ Micky Maaaas über die Hitparade auf der Insel.  

Stories
Bastard-Pop/Making-of

Be A Bastard!

Sogar Ö3 schickte schon einen Track von ihm über den Äther. Jetzt verrät DJ Micky Maaaas im dritten Teil seiner EVOLVER-Serie, wie Sie eigene TwoTracker und MashUps basteln.