Stories_Das große Interview zum 400. "Miststück"/Part III

Aus dem "Miststück" werden Fundamentalteilchen

Im dritten und letzten Teil des großen "Miststück der Woche"-Interviews spricht Manfred Prescher mit CarmiKaze und Jens Buchholz über K-Pop, Corona, Kraftwerk und vieles mehr.    10.09.2020

Anläßlich der 400. "Miststück der Woche"-Ausgabe ist es höchste Zeit, ein paar Takte mit Manfred Prescher zu plaudern. CarmiKaze und Jens Buchholz geben den Beat vor. 

Lesen Sie hier Teil 1 des EVOLVER-Interviews.

 

Und jetzt "Fundamentalteilchen" - oder: "Die Nähe zu Michel Houellebecqs 'Elementarteilchen' habe ich gern in Kauf genommen."

 

Was war eigentlich der Aufhänger für das Interview? Ach ja, 400 "Miststücke". CarmiKaze fragte mich, was ich in meinem doch schon fortgeschrittenen Leben noch so alles 400mal gemacht habe. Aber mal ehrlich, wer zählt schon mit bei dem, was er so tut, mit? Also: Vierhundert Mal schöner Sex? Vierhundert blöde Jokes? Vierhundert gute Radioshows? Vierhundert Gedichte geschrieben? Vierhundert Mal beim "Quizduell" gewonnen? Als Donaldist vierhundert Mal das Gesamtwerk von Carl Barks studiert? Vierhundert Mitmenschen, die mir was bedeuten, vergrault? Ich kann nur konstatieren, daß es auf jeden Fall einiges gibt, das ich ein paar Mal ordentlich hinbekommen habe. Andrerseits habe ich einiges auch öfter vergeigt. Von wegen Lerneffekt. Aber nun steht zumindest die Kolumne vor einem Neunanfang ...

 

Warum jetzt "Fundamentalteilchen"?

Ein befreundeter Radiomoderator riet mir, die Kolumne umzubenennen. Er meinte, daß sie doch längst mehr und anderes transportieren würde als nur einen vermaledeiten Ohrwurm. Das stimmt tatsächlich - und deshalb habe ich die Leserinnen und Leser via Facebook aufgerufen, sich einen neuen Namen auszudenken. Am Ende standen fünf Begriffe zur Abstimmung, und es wurde in einer finalen Abstimmung "Fundamentalteilchen" gekürt. Die Nähe zu Michel Houellebecqs "Elementarteilchen" habe ich dabei gern in Kauf genommen.

 

Was ist noch fundamental in deinem Leben?

Rückwirkend? Der permanente Wandel. Aber jetzt, die Liebe einer tollen und einfühlsamen Frau, das Schreiben, der Kontakt zu ein paar wunderbaren Menschen, die auch in schweren Zeiten da sind, natürlich die Hundlichkeiten - und mein Sohn, der Herr Doktor. Auf den bin ich schon sehr stolz.

 

Wie lange soll das mit dir und der Kolumne noch weitergehen?

Für immer? Das wäre doch mal eine Herausforderung. Immerhin handelt es sich dabei um eine verdammt lange Zeitspanne. Ich werde mich dieses Mal allerdings nicht auf einen Endpunkt festlegen, sonst kommt beim nächsten Interview wieder die berechtigte Bemerkung "Du hast aber gesagt ..."

 

 

"Maybe I# m doing it wrong" (Randy Newman) – oder: Alles hat ein Ende

 

Du lebst jetzt in der Popmetropole Schorndorf. Würdest du gerne woanders leben?

Vielleicht würde ich gern monateweise wieder in der Großstadt leben. Vielleicht in meiner "Huddn", wie der Franke sagt. Aber wenn ich dann im Trubel bin, will ich wieder zurück in meine Popmetropole. Es ist ja auch nicht weit bis nach Stuttgart, wo es ein paar großartige Locations und einen der wunderbarsten Plattenläden im Land gibt. Nur mein Lieblingsgeschäft "Ultra Comix" vermisse ich. Der Laden und die Jungs, die ihn betreiben, sind halt einmalig.

 

Was machst du als erstes, wenn die Corona-Einschränkungen vorbei sind?

Dann besuche ich CarmiKaze und Ens Oeser, das ist amtlich. Und danach? Ein paar liebe Menschen möchte - muß - ich unbedingt wiedersehen. Außerdem möchte ich nach England, und ich freue ich mich aufkommende Lesereisen.

 

Gibt es eine Frage, die du immer schon mal gestellt bekommen wolltest?

Geht´s noch?

 

Dann stellen wir dir noch ein paar kleine Fragen mit der Bitte um kurze Antworten:

Ich werde es versuchen, wohlan denn ...

 

Das letzte Konzert, das du besucht hast, war ...

Zuletzt war ich bei den Specials. Das ist aber alles schon eine Zeit her. 2020 war ich noch auf gar keinem Konzert, was zuerst an meiner Gesundheit und dann an der Pandemie lag. Die Wohnzimmerkonzerte habe ich mir geschenkt, das ist zwar nett, aber doch auch albern.

 

Vervollständige die Sätze: Elvis ist ..., Die Beatles sind ..., Die Rolling Stones sind ..., Kraftwerk sind ...

Elvis ist ein großartiger Entertainer, aber er ist nicht der King of Rock´n´Roll.

Die Beatles sind so groß wie Mozart.

Die Rolling Stones sind immer noch am Leben, was ziemlich tröstlich ist.

Kraftwerk sind tatsächlich die Erneuerer, für die sie allgemein gehalten werden.

 

Kannst du mir spontan einen K-Pop-Interpreten nennen? Und wie findest du diese Musik?

Ich kenne keine K-Pop-Band beim Namen, doch halt, von B.A.P. habe ich schon mal gehört. Vermutlich spielt da aber Wolfgang Niedecken nicht mit. Wie ich K-Pop finde? Ich habe jedenfalls noch nicht danach gesucht. Also keine Ahnung.

 

 


Mit dieser ausnahmsweise mal völlig indifferenten Äußerung zur trendigen Musik aus Korea wird das Interview durchaus adäquat beendet. Schließlich zeigt mein Unwissen auch, daß es noch immer neue Sounds zu entdecken gibt. Also auf die nächsten 400 oder was-weiß-ich-denn-wie-viele "Fundamentalteilchen". Mit einem artigen Hofknicks, der aber erst mal virtuell bleiben muß, bedanke ich mich bei CarmiKaze und Jens Buchholz für die tollen Fragen.

 

CarmiKaze und Jens Buchholz

Manfred Prescher - Verdammtes Miststück!


EVOLVER BOOKS ELEKTRO (2013)

Links:

Kommentare_

Kommentar verfassen

Kolumnen
Fundamentalteilchen 6/406: Haruki, Elvis und ich

Literatur ist es, wenn man trotzdem lacht

Nach dem "Miststück der Woche" kommen die "Fundamentalteilchen". Lesen Sie jetzt die sechste Ausgabe von Manfred Preschers musikalischem Walkürenritt für die Ewigkeit - feat. Elvis Costello.  

Kolumnen
Fundamentalteilchen 5/405: Seit sieben Wochen keine komischen Streifen am Himmel und jeder dreht durch

Angriff der Kichererbsen

Nach dem "Miststück der Woche" kommen die "Fundamentalteilchen". Lesen Sie jetzt die fünfte Ausgabe von Manfred Preschers musikalischem Walkürenritt für die Ewigkeit - feat. Lana Del Rey.  

Kolumnen
Fundamentalteilchen 4/404: Mach nicht so viel Wind, mein Kind

Wenn es draußen stürmen tut, ist das Wetter gar nicht gut

Nach dem "Miststück der Woche" kommen die "Fundamentalteilchen". Lesen Sie jetzt die vierte Ausgabe von Manfred Preschers musikalischem Walkürenritt für die Ewigkeit - feat. Charlotte Brandi & Dirk von Lowtzow.  

Kolumnen
Fundamentalteilchen 3/403: Immer wieder geht die Sonne auf

Easy like Sunday morning

Nach dem "Miststück der Woche" kommen die "Fundamentalteilchen". Lesen Sie jetzt die dritte Ausgabe von Manfred Preschers musikalischem Walkürenritt für die Ewigkeit - feat. Helge Schneider und "Heute hab ich gute Laune"  

Kolumnen
Fundamentalteilchen 2/402: Mit der Matschbirne am Tag danach

Wenn der Kopf lahmt

Nach dem "Miststück der Woche" kommen die "Fundamentalteilchen". Lesen Sie jetzt die zweite Ausgabe von Manfred Preschers musikalischem Walkürenritt für die Ewigkeit - feat. The Electric Family und "What Is In Your Head, Fred?"  

Stories
Das große Interview zum 400. "Miststück"/Part III

Aus dem "Miststück" werden Fundamentalteilchen

Im dritten und letzten Teil des großen "Miststück der Woche"-Interviews spricht Manfred Prescher mit CarmiKaze und Jens Buchholz über K-Pop, Corona, Kraftwerk und vieles mehr.